Frank Rinderknecht

Das Wirtschaftsmagazin BILANZ beschrieb ihn süffisant als Enfant Terrible, Tuner und «Mister Mobilität derZukunft». Er selber sieht sich als Schweizer Autovisionär, Frank M. Rinderknecht. Seit 1997 entwirft der 61-jährige Züricher in seinem Designbüro in Zumikon mit der Marke Rinspeed bahnbrechende Mobilitätskonzepte, Prototypen- und Konzeptfahrzeuge – und kreierte damit immer wieder weltweite Aufmerksamkeit.Am Salon Public «Mensch undUmwelt» skizziert Rinderknecht als Keynote-Speaker das Auto der Zukunft. Einen wunderbaren Einstieg in die Real-Fantasie-Welt von Frank Rinderknecht und seiner Firma Rinspeed bietet das Fachmagazin AUTO MOTOR SPORT mit diesem Video hier: https://www.youtube.com/watch?v=5QRF52HPYJ8

Wikipedia
Website
An der folgenden Veranstaltung zu hören und sehen:
Das Auto der Zukunft
7.10.22
Hotel Schweizerhof Luzern