Zurück

Mensch und Umwelt

Die Stadt der Zukunft

Intelligent. Autark. Digital.

Wer hat sie nicht, seine Vision von der Stadt der Zukunft. Gleichsam inspiriert durch ganz viele Science Fiction-Filme aus Hollywood – und durch Bücher und Aufsätze von Zukunftsforscher*innen und Zukunftserklärer*innen. Wir rufen die Visionen der Wissenschaft ab. Mit den Leitthemen Technologie und Nachhaltigkeit. Doch passen diese Visionen zur sozio-demografischen Struktur und Entwicklung der Städte? Und wie verändert sich dadurch unser Leben in der Stadt der Zukunft? Sind wir überhaupt bereit, in dieser Stadt der Zukunft zu leben?

Die bekannte Unternehmensberaterin und Bestseller-Autorin Getrud Höhler skizziert ihre Stadt der Zukunft. Und gibt Antworten. Anschliessend diskutiert ein hochkarätig besetztes Podium unter der Leitung von Publizist Roger de Weck Höhlers Thesen. Und andere Zukunftsvisionen der Wissenschaft.

Tickets

06

.

10

.

2022

14:00
-
17:00
Türöffnung
1:15
Hotel Schweizerhof Luzern

Keynote

Getrud Höhler

Beraterin von Wirtschaft und Politik, Bestsellerautorin

Wikipedia
Website

Podium

Michael Hermann

Politgeograph

Der bekannteste Meinungsforscher der Schweiz.

Wikipedia
Website

Hubert Klumpner

Urbanist

Einer der profiliertesten Stadtforscher der Schweiz.

Wikipedia
Website

Andrea Weber

Umweltwissenschaftlerin

Expertin für technische Innovation

Wikipedia
Website

Moderation

Roger de Weck

Eigentlich fand sie die Welt der Wissenschaft immer viel edler. Und doch wurde sie eine der einflussreichsten Unternehmerberaterinnen und wirtschaftspolitischen Denkerinnen von Deutschland: Gertrud Höhler.  
Gertrud Höhler hat Literaturwissenschaft und Germanistik in Bonn, Zürich, Berlin und Mannheim studiert, bevor sie als Professorin für Allgemeine Literaturwissenschaft an die Universität Paderborn berufen wurde, wo sie fast 20 Jahre lang lehrte. Seit 1987 ist sie freie Autorin und Beraterin für Wirtschaft und Politik. Die Quelle des unternehmerischen Erfolgs besteht nach ihrer Auffassung aus einem Mix von «Brain- und Heartpower».  
Die charismatische Bestseller-Autorin, die neben Persönlichkeiten wie Ex-Bundeskanzler Helmut Kohl auch führende deutsche Firmen wie die Deutsche Bank und Mercedes beraten hat, spricht am Salon Public «Mensch und Umwelt» über die Zukunft der Stadt.  

Wer an Politik interessiert ist, kennt Michael Herrmann. Der Politgeograph weiss über Parteien und politische Verschiebungen in der Schweiz Bescheid wie kein Zweiter und gibt seine Expertise als Kommentator in Fernsehen, Radio und Presse preis. Er ist Gründer und Leiter der Forschungsstelle sotomo (Sozialtopologie und Modernisierung), bei welcher er sozialwissenschaftliche Forschung, Beratung und Lehre betreibt. Trotzdem er bewusst keine akademische Karriere anstrebte und sich lieber als «Public Intellectual» bezeichnet, lehrt Herrmann am geographischen Institut der Universität Zürich einen kleinen Lehrauftrag.

Hubert Klumpner ist Professor für Architektur und Städtebau am Departement Architektur der ETH Zürich sowie Gründungspartner vom Urbanthinktank_next. Klumpner weiss, worauf es heute bei der Planung von urbanen Räumen ankommt und von welchen Städten man sich eine Scheibe abschneiden kann. Das Scheitern der Architektur bei der Definition des informellen Urbanismus und seiner Auswirkungen auf die Stadt bildet die Basis für seine Forschungstätigkeit.

Dass der technische Fortschritt Teil unseres Alltags ist, ist für Andrea Weber nicht nur ein Fakt, sondern ihr Fachgebiet. Als Vizerektorin und Leiterin des Fachbereiches Technik & Architektur der Hochschule Luzern setzt sich die Umweltwissenschaftlerin täglich mit Innovation auseinander. Während sich die Grenzen zwischen Technik und Gesellschaft immer mehr auflösen, bietet Weber mit ihrem Fachwissen Orientierung.